RSS-Feed

Blogger Parade Halloween 2016

Veröffentlicht am

Tach jesacht ihr Bildkotzis,

ich bin mal wieder aus dem Keller gekrochen und möchte euch mein Werk für eine BloggerParade zum Thema: Halloween präsentieren. Der offizielle Blog zu dem Event findet ihr unter https://bloggerparadeblog.wordpress.com/, unter About findet Ihr auch was eine BloggerParade ist.

Ich habe lange überlegt was ich zu Halloween machen könnte, wollte erst ein Comic machen, aber leider ist meine Muse auf Urlaub, daher habe ich lieber was gebastelt. In diesem Fall ein Schwingtier.

Material:

  • Schaschlikspieße
  • Knete
  • 2 x Din A4 Blätter *
  • das gelbe Plastikei von einem bekannten Süßigkeiten Hersteller
  • ein kleines Stück Pappe
  • Angelschnur
  • Reis
  • Kleber/Bastelleim
  • Farben/Pinsel usw.
  • Klebeband
  • Kleiderbügel aus Holz mit Hosenstange
  • Nörveeeeeeeeeeeeeen

*Ich musste dünne Pappe (Cornflakes/Pizzakarton) nehmen, weil das Papier die Last nicht getragen hat.

Angefangen habe ich mit den Flügel.

Ich habe erst ein paar Spieße zurecht geschnitten und auf ein Blatt Papier gelegt. Das habe ich so lange gemacht bis ich eine schöne Flügelform hatte, um dann mit einen Bleistift den Rest des Flügels nachzuzeichen. Das ganze Ausschneiden und die Spieße mit Knete, Kleber und Klebeband fixieren. Doch Vorsicht! Nehmt nicht zu lange Flächen von dem Klebeband, sonst habt ihr nachher Probleme mit der Farbauftragung. Dabei stellte ich fest, dass das Papier zu schwach war um die Last von Knete und Spieße zu halten, deswegen die Verstärkung mit Pappe.

Habe dann die Flügel trocknen lassen, Bastelleim hat leider etwas länger gebraucht. Ich wollte halt ein Kleber nehmen, der was schonender ist, nächste Mal ist dann wieder die Männer Variante dran, in Form von stinkendem Alleskleber. *grunz* Jetzt war der Körper dran, man schnappt sich also das Gelbe vom Ei. *kicher* und sticht mit einer Nagelschere (oder was auch immer) zwei L`s rein. Pappstreifen zur Hand und zwei schöne Ohren rausschneiden und dann in das Ei rein fummeln. Vier Löcher in den Körper bohren. (Nagelschere oder was auch immer) Passt aber auf, dass ihr nicht in das Gewinde bohr, so wie ich, sonst habt ihr später ein ziemliches gefummel. *seuftzt* Etwas Reis in den Körper und warten bis die Flügel trocken sind. Dabei ist mir dann dieser Song in den Kopf geschossen.

Vier Löcher, jeweils zwei pro Flügel, gestochen und mit einer Schnur Körper mit Flügel verbunden. Es ist eine Gefühlssache, habe lange rumprobiert, genau so wie mit der Menge des Reises und die Abstände für Flügel, damit sie schön schwingen.

Wie ihr im zweiten Bild sehen könnt habe ich einige Versuche gebraucht. *hust* Von meiner Frau ein Kleiderbügel gemoppst, fand sie nicht so prickelnd… Vorteil: Ich musste keine Löcher rein bohren, weil schon vorhanden. (Nagel welche die Stange am Kleiderbügel festhalten, einfach vorsichtig mit Werkzeug rausziehen.) Jetzt began das große Nervenspiel, zwischen Flügelabstand zum Körper, Menge des Reises im Körper und best möglichen Abstand, damit die Feldermaus flattert. Hab´s nach drei Nervenzusammenbrüchen und dem Bedürfnis das Ganze aus dem Fenster zu schmeissen, endlich geschafft. *Jubel Jubel Freu Freu* Das Ganze dann nur noch anmalen und der Flattermann war fertig.

Im Nachhinein habe ich mir überlegt, dass man den Körper noch präparieren könnte z.B. mit Pappmasche, aber mit Klopapier anstat einer Zeitung um eine schönere Struktur zu bekommen.

Frau hat mich für bekloppt gehalten, weil ich nicht direkt alles angemalt habe, sondern erst als alles fertig war. Dazu sag ich nur: Durch das rumprobieren mit der Balance, wäre das angemalte in mitleidenschaft gezogen worden und hätte viel ausbessern müssen. Ich habe das schon oft auf der Arbeit festgestellt.

Ich hoffe ihr hattet viel Spass mit meinem Beitrag und danke euch für lesen. Unten habt ihr eine Tabelle von allen Beiträge der BloggerParade: Halloween, schaut auch da mal vorbei es lohnt sich.

Happy Halloween

Dat Mike

(Klick auf die Bilder bringt Euch zu den Beiträgen 😉 )

Advertisements

Über MAGreif

Cartoon/Comic Lehring auf den Weg nach Oben.

»

  1. Sieht richtig klasse aus! Happy Halloween! 🙂

    Antwort
  2. Aw, die ist ja toll! :3 Die würde ich sofort bei mir aufhängen, auch außerhalb von Halloween!

    Antwort
  3. Hahaha – cool! Bei mir wäre Konfetti draus geworden – mir fehlt da nämlich was…Geduld! Aber toll geworden 😉

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: