RSS-Feed

Archiv des Autors: greifcartoon

BloggerParade – Christmas Dreams – „Lebkuchenmann“ Baumschmuck

Veröffentlicht am

Tach jesacht un nen juten jewünscht,

der Mike ist für euch wieder bei der Bloggerparade dabei.

Heute präsentiere ich euch meinen „Lebkuchenmann“ Baumschmuck. Die Idee da hinter war:“ Es gibt jedes Jahr den selben Driss zu kaufen, mach doch mal was eigenes.“
Nach langen hin und her, haben „wir“ überlegt:“Benutze Keksstecher und mach Holzschmuck daraus .“

Material:
– Dekupiersäge/Laubsäge
– Keksstecher
– (Weich)Holz
– Ringösen/Schnur
– Acryl/Abtönfarbe
– Bleistift/Spitzer/Radiergummi
– Pinsel/Wasser/Tuch zum abwischen.

Angefangen habe ich damit, die Keksausstecher auf ein Holzbrett zu legen und anzuzeichnet bis der Bleistift glüht. Danach lies ich die Säge sprechen und sägte die Figuren aus.

Ich habe dann meiner Kreativität freien lauf gelassen und die Figuren erst vorgezeichnet mit Bleistift und dann mit den Farben ausgemalt. Am Ende kam noch eine Ringöse an die Figur und eine Schnur dran und fertig war die Figur. Angefangen hatte ich damit schon 2015 mit einfacHEn Formen.

Dann wurde ich was mutiger und habe angefangen mit Figuren, welche die Familie mochte.

Das ganze habe ich natürlich 2016 nochmal aufgegriffen und ich wurde dann nochmal richtig kreativ.

Ich hoffe, dass ich euch mit meinem Beitrag erfreuen konnte und wünsche euch eine schöne Adventszeit.

Euer Mike

******************************************************************************************************************************************************

Unsere Teilnehmer sind:

28.11. – Tina
29.11. – Heike
30.11. – Sissi
01.12. – Sabine
02.12. – Mike

Advertisements

Blogger Parade Halloween 2016

Veröffentlicht am

Tach jesacht ihr Bildkotzis,

ich bin mal wieder aus dem Keller gekrochen und möchte euch mein Werk für eine BloggerParade zum Thema: Halloween präsentieren. Der offizielle Blog zu dem Event findet ihr unter https://bloggerparadeblog.wordpress.com/, unter About findet Ihr auch was eine BloggerParade ist.

Ich habe lange überlegt was ich zu Halloween machen könnte, wollte erst ein Comic machen, aber leider ist meine Muse auf Urlaub, daher habe ich lieber was gebastelt. In diesem Fall ein Schwingtier.

Material:

  • Schaschlikspieße
  • Knete
  • 2 x Din A4 Blätter *
  • das gelbe Plastikei von einem bekannten Süßigkeiten Hersteller
  • ein kleines Stück Pappe
  • Angelschnur
  • Reis
  • Kleber/Bastelleim
  • Farben/Pinsel usw.
  • Klebeband
  • Kleiderbügel aus Holz mit Hosenstange
  • Nörveeeeeeeeeeeeeen

*Ich musste dünne Pappe (Cornflakes/Pizzakarton) nehmen, weil das Papier die Last nicht getragen hat.

Angefangen habe ich mit den Flügel.

Ich habe erst ein paar Spieße zurecht geschnitten und auf ein Blatt Papier gelegt. Das habe ich so lange gemacht bis ich eine schöne Flügelform hatte, um dann mit einen Bleistift den Rest des Flügels nachzuzeichen. Das ganze Ausschneiden und die Spieße mit Knete, Kleber und Klebeband fixieren. Doch Vorsicht! Nehmt nicht zu lange Flächen von dem Klebeband, sonst habt ihr nachher Probleme mit der Farbauftragung. Dabei stellte ich fest, dass das Papier zu schwach war um die Last von Knete und Spieße zu halten, deswegen die Verstärkung mit Pappe.

Habe dann die Flügel trocknen lassen, Bastelleim hat leider etwas länger gebraucht. Ich wollte halt ein Kleber nehmen, der was schonender ist, nächste Mal ist dann wieder die Männer Variante dran, in Form von stinkendem Alleskleber. *grunz* Jetzt war der Körper dran, man schnappt sich also das Gelbe vom Ei. *kicher* und sticht mit einer Nagelschere (oder was auch immer) zwei L`s rein. Pappstreifen zur Hand und zwei schöne Ohren rausschneiden und dann in das Ei rein fummeln. Vier Löcher in den Körper bohren. (Nagelschere oder was auch immer) Passt aber auf, dass ihr nicht in das Gewinde bohr, so wie ich, sonst habt ihr später ein ziemliches gefummel. *seuftzt* Etwas Reis in den Körper und warten bis die Flügel trocken sind. Dabei ist mir dann dieser Song in den Kopf geschossen.

Vier Löcher, jeweils zwei pro Flügel, gestochen und mit einer Schnur Körper mit Flügel verbunden. Es ist eine Gefühlssache, habe lange rumprobiert, genau so wie mit der Menge des Reises und die Abstände für Flügel, damit sie schön schwingen.

Wie ihr im zweiten Bild sehen könnt habe ich einige Versuche gebraucht. *hust* Von meiner Frau ein Kleiderbügel gemoppst, fand sie nicht so prickelnd… Vorteil: Ich musste keine Löcher rein bohren, weil schon vorhanden. (Nagel welche die Stange am Kleiderbügel festhalten, einfach vorsichtig mit Werkzeug rausziehen.) Jetzt began das große Nervenspiel, zwischen Flügelabstand zum Körper, Menge des Reises im Körper und best möglichen Abstand, damit die Feldermaus flattert. Hab´s nach drei Nervenzusammenbrüchen und dem Bedürfnis das Ganze aus dem Fenster zu schmeissen, endlich geschafft. *Jubel Jubel Freu Freu* Das Ganze dann nur noch anmalen und der Flattermann war fertig.

Im Nachhinein habe ich mir überlegt, dass man den Körper noch präparieren könnte z.B. mit Pappmasche, aber mit Klopapier anstat einer Zeitung um eine schönere Struktur zu bekommen.

Frau hat mich für bekloppt gehalten, weil ich nicht direkt alles angemalt habe, sondern erst als alles fertig war. Dazu sag ich nur: Durch das rumprobieren mit der Balance, wäre das angemalte in mitleidenschaft gezogen worden und hätte viel ausbessern müssen. Ich habe das schon oft auf der Arbeit festgestellt.

Ich hoffe ihr hattet viel Spass mit meinem Beitrag und danke euch für lesen. Unten habt ihr eine Tabelle von allen Beiträge der BloggerParade: Halloween, schaut auch da mal vorbei es lohnt sich.

Happy Halloween

Dat Mike

(Klick auf die Bilder bringt Euch zu den Beiträgen 😉 )

Kürbissen 2015

Veröffentlicht am

Tach jesacht un nen juten jewünscht,

wer mich etwas besser kennt, weiss, dass ich da so ne bekloppte Frau hab. Wer sie nicht kennt Ihr Blog Praliné Suprise. Sie macht gerne kleine Events wie z.B. das Kürbissen. Es ist ein Weihnachtswichtels zu Helloween. Wie ich nun mal bin, wollt ich mitmachen und so kam es, dass ich Melli von Mellis Kreative Seite bekommen haben.

Auf jeden Fall ein geiles Paket. Wir haben gut gelacht. Die Schokokuss Brötchen, werde ich wohl heut noch vernichtet und weil es so viele sind, bekommt Frau und Kinder auch welche, glaub ich. Das Werkzeug ist definitv ein Segen, weil ich die permanent brauche und nie meine finde. Ich befürchte nur Frau wird die sich krallen und verstecken.

Bei den Angry Bird Spielsachen bin ich mir jetzt nicht sicher, ob die für die Kinder oder uns sind, denn sie vibrieren tierisch. Auf jeden Fall geiler Scheiss und ich danke Melli für dieses geile Paket und ich freue mich jetzt schon auf das Hühnern nächstes Jahr.

euer Mike

Bildkotze – 127 – Vorglühen

Veröffentlicht am

Na ihr wisst schon,

kaum gibt den Weihnachtskram im Laden und schon schreit mich meine Waage an. Hab die Waage erstmal in den Schrank gestellt. Ich schau mal wieder nächstes Jahr. 😀

 

Bildkotze – 126 – Laubsauger

Veröffentlicht am

Tach jesacht un nen juten jewünscht,

wollt einfach mal dem Hausmeister, der seit einer gewissen Zeit mein Morgen ruiniert, fröhlich bedenken.

Ihr macht einen Klasse Job.

Bildkotze – Generation

Veröffentlicht am

Tach jesacht un nen juten jewünscht,

ein Cartoon für euch um den Abend zu versüßen.

euer

Mike

#Bildkotze #Generation #Cartoon

Mike auf abwegen Nr. 6

Veröffentlicht am

Tach jesacht un nen juten jewünscht,

ich hab mal wieder ein Haufen Bilder für euch.

Ihr könnt euch sicher noch an das Piratenschiff erinnern. Es wurde endlich richtig montiert und aufgehangen. *Jubel*

 

Und ich hatte wieder das Privileg, Dinge die ich schon hatte in einer anderen Form nochmal zu machen.

Und auch die Handyhalter dürfen nicht fehlen. ( Zum Glück habe ich erstmal keine mehr.)

Ich durfte endlich auch mal andere Dinge machen. Verarscht … Nochmal Kloschilder …

Jetzt aber mal was neues. 😀

Ein Parkverbot Schild (Ich habe nur die Bretter bemalt, zusammen gebaut hat es jemand anders), ein kleines Mobile, 61 Maikäfer ( Wovon dann nur ein Teil genutzt wurde. Das Max und Moritz Bild ist nicht von mir.), Ein Vogelknusperhaus und ein 20 Minuten Strandbild mit Verliebten …

 

Doch mein Highlight war: „Machen Sie uns bitte ein Abschiedgeschenk für einen Mitarbeiter vom Ittertal Freibad!“ Wie das nun mal bei den meisten Kunden so ist: Keine Idee und Konzept haben und die Aussage: „Malen Sie mal!“. Hab noch ein uraltes Bild von Oben bekommen. Gab dann noch eine kleine Feldstudie, um die neusten Dinge mit einzubauen, die nicht mehr auf dem Bild waren  und der Mike malte.

Ich persönlich fands sehr langweilig, weil das Teil recht einfach aufgebaut ist. Das fanden die Auftraggeber auch und ich musste noch mal ran. Es sollte mehr comichafter sein.

Das ist mein Ergebnis …

Es hat den Weg in einen Holzrahmen gefunden und ich war fertig. Juchu … Mal sehen was ich die nächsten Wochen alles bekomme.

Ach, nebenbei mache auch wieder Cartoons. „Macht Liebe Leute!“ wird im Moment nur auf facebook veröffentlicht. Wenn es Interesse gibt, veröffentliche ich sie auch in meinem Blog, da nicht jeder facebook hat.

Dat war es auch von mir wieder

euer

Mike