RSS-Feed

Archiv der Kategorie: Geblubber

Kürbissen 2015

Veröffentlicht am

Tach jesacht un nen juten jewünscht,

wer mich etwas besser kennt, weiss, dass ich da so ne bekloppte Frau hab. Wer sie nicht kennt Ihr Blog Praliné Suprise. Sie macht gerne kleine Events wie z.B. das Kürbissen. Es ist ein Weihnachtswichtels zu Helloween. Wie ich nun mal bin, wollt ich mitmachen und so kam es, dass ich Melli von Mellis Kreative Seite bekommen haben.

Auf jeden Fall ein geiles Paket. Wir haben gut gelacht. Die Schokokuss Brötchen, werde ich wohl heut noch vernichtet und weil es so viele sind, bekommt Frau und Kinder auch welche, glaub ich. Das Werkzeug ist definitv ein Segen, weil ich die permanent brauche und nie meine finde. Ich befürchte nur Frau wird die sich krallen und verstecken.

Bei den Angry Bird Spielsachen bin ich mir jetzt nicht sicher, ob die für die Kinder oder uns sind, denn sie vibrieren tierisch. Auf jeden Fall geiler Scheiss und ich danke Melli für dieses geile Paket und ich freue mich jetzt schon auf das Hühnern nächstes Jahr.

euer Mike

Einkaufen (1.)

Veröffentlicht am

Tach jesacht und nen juten jewünscht,

ich war Heute einkaufen im Solinger(Sozial)Kaufhaus kurz SoKa. Neben dem übliche Second-Hand-Kram, war versteckt in einem Regal meine kleine Ausbeute:

Jetzt fragt ihr euch: „Was will uns dieser Poser sagen?“

Ganz einfach: Alte Bücher sind ein Quell unschätzbarem Wissen. Man kann sehr viel von den alten Meistern lernen bzw. aus abstrackten Bücher, wie das Rotkäppchen. Anordnungen von Sprechblasen, Panelanordnungen, Zeichenstile , Pointe setzen und vieles mehr.

Ich musste in der vergangenen Zeit schmerzhaft feststellen, dass ich das Rad nicht neu erfinden kann. Das einige meiner Witze schon in verschiedensten Varianten aufgetaucht sind. Daher seh ich mich nun eigentlich nur noch als Geschichtenerzähler.

euer Mike

Wieder da … Moment das habe ich schon im Oktober gesagt … *Kinn reibt*

Veröffentlicht am

Moin da draußen,

 

ich hatte zwar schon im Oktober versprochen wieder da zu sein, doch das Schicksal meinte es anders, Zeichenkrise sei dank.

 

Ich habe 2013 viel gelernt, vor allem was im Hintergrund läuft und muss sagen das mich vieles zweifeln lies, ob ich das Hobby weiter machen sollte.

Doch ich habe mich für ein klares weitermachen entschieden.

 

Ich werde das in weiteren Beiträgen näher erläutern, doch jetzt erstmal mein Lebenszeichen. Ab Morgen wird es dann mit vielen kleinen Geschichten weitergehen.

 

Euer

Mike